BOWL UND MINIRAMP AREA

Die Bowl- und Miniramparea ist der Ort an dem in der Skatehalle-Berlin alles begann. Noch vor der Fertigstellung des Streetcourse’, wurden hier im Jahre 2004 die ersten Sessions geskatet. Vielleicht gibt es deshalb so viele Geschichten von diesem Ort zu erzählen. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass jedes mal, wenn die Bowlripper aus aller Herren Länder in die Skatehalle-Berlin strömen, die Stimmung im Bowl an den Siedepunkt gebracht wird und der Hexenkessel die Fahrer über ihre Grenzen hinaus motiviert. Die Berliner Locals erinnern sich ganz sicher noch an Contests wie zum Beispiel dem Death or Glory Bowl, zu dem Fahrer mit Legendestatus wie Tom Penny oder Dennis Busenitz gemeinsam mit Nachwuchsrippern wie Curren Caples oder Ben Nordberg, mit ihrem Skaten bleibende Eindrücke hinterlassen haben. Den letzten großen Umbau im Bowl gab es 2012, als Lennie Burmeister mit seinem Team das ehemals tote Ende mit einer Rollercoaster Corner mit echtem Poolcoping geschlossen hat.

mood_07
Juergen Horrwarth – Photo: Biemer

Juergen-Horrwarth---fs-ollie-Biemer-2000px
Juergen Horrwarth – FS Ollie – Photo: Biemer

Lennie-Burmeister---bs-smithgrind---Biemer-2000px
Lennie Burmeister – Backsmith – Photo: Biemer